Cinthia Mitterhuber "lead me into the night", 2023. Öl auf Holz, 40 x 50 cm
05. Juli 2024, 18.00 Uhr

EVERYONE’S STILLE
Marie Vermont, Cinthia Mitterhuber, Robert Lepenik
Antonia Jeitler, Andreas Heller

Ausstellungseröffnung: Freitag, 05.07.2024, 18.00 Uhr
Kuratiert von Andreas Heller.

Soundperformance by IEOGM – Marie Vermont & the concept horse, 17.00 Uhr
Programmpunkt des “Eröffnungsfestes der Neutorgasse”

Dauer: 06.07. – 26.07.2024
Öffnungszeiten: Mo – Do, 10.00 – 17.00 Uhr / Fr, 10.00 – 14.00 Uhr

The gateway to the visible must be invisible, the gateway to the invisible must be visible, sagt Patty Smith.
Dem folgend öffnet die Ausstellung einen Weg in innere Landschaften und richtet den Blick auf das, was nicht einzuordnen, nicht zu beschreiben und eigentlich nicht einmal wahrnehmbar ist. Eine augenzwinkernde kleine Rundreise, inspiriert von Dantes Inferno, ins Unheimliche, Traumhafte, den unklaren Spuren des Erlebten entlang.


Marie Vermont
 
bewegt sich zwischen Formen der klein- und großformatigen Malerei, Collage und Zeichnung im weitesten Sinne, Musikperformance und Komposition sowie daraus resultierenden Kassetten, Drucken und Heften als Reproduktionsmittel. Sie hat 2014 an der Universität für angewandte Kunst Wien diplomiert, war von 2010-2020 bei SOYBOT, ist Teil des Duos IEOGM und dem Quartett Billa Ensemble und kuratiert die Konzertserie “knopfwissen” in Wien mit. http://marievermont.world/index.html

Cinthia Mitterhuber, geboren 1986 in Mautern (Steiermark), lebt und arbeitet in Wien und OÖ.
2000–2005 Ortweinschule für Kunst und Design (Bildhauereiklasse), Graz /2011 Auslandssemester an der Newcastle University, School of Arts and Cultures (UK) / 2007–2013 Universität für Angewandte Kunst Wien, Bildende Kunst: Malerei, bei Johanna Kandl und Gerhard Müller. Stipendien und Preise: 2015 Nominierung für den Koschatzky-Kunstpreis, 2014 Sophie und Emanuel Fohn Stipendium. https://cinthiamittz.com/

Robert Lepenik, Studium der klassischen Gitarre bei Prof. Heinz Irmler. Frühe Rock- und Experimentalprojekte: blue monkey`s food, music for the people at the red lake. Intensive Beschäftigung mit Improvisation und elekronischer Musik. Veröffentlichungen, Konzerte und Tourneen mit den Bands “THE STRIGGLES”, “FETISH 69”, “THE GITARREN DER LIEBE”, “MELVILLE”, “LALELOO”, “DAS FOTOGENE GEDÄCHTNIS”, “FRAN SANCISCO”, “KAP/LEP”, “VIENNA LOOP ORCHESTRA”, “PICKNICK MIT WEISMANN” ua. Mitglied der KünstlerInnenkollektive “TONTO” und “crew8020_music”. Veröffentlichungen unter eigenem Namen und Interpret neuer Musikkompositionen, sowie Kurator diverser Filmreihen. Musik für Theater und Film. Gewinner mehrerer wichtiger Theaterpreise wie z.b. den stella 13 für die Musik zu “Der Fuchs der den Verstand verlor”. Mitherausgeber der Publikation “Rockmusik in der Steiermark 1959 bis 1975”. https://robert.lepenik.at/

Antonia Jeitler, geb. 1999, lebt und arbeitet in Graz. 2015–2020 Bildhauerei Objektdesign Restaurierung, HTBLVA Ortweinschule, 2018 Auslandsaufenthalt im Estudio Nomada, Barcelona (Spanien), seit 2020 Restauratorin im Atelier Erika Thümmel und Künstlerin im Atelier Schillerstraße 31, 2022 Lehrabschlussprüfung Bildhauerei, Wien.
Ausstellungen / Projekte: 2023 “Talking Boards” (Workshop, Google, Kunsthaus Graz / Initiative Kunstverleih, Akademie Graz. 2022 “Figuren der Befreiung: Fortes of Loss…” , Interlab, Salzburg. 2018: “Flirting with”, Studio Nomada, Barcelona.

Andreas Heller, 1978 in Graz geboren, lebt und arbeitet in Graz und Wien. 2001–2003 Kunstgeschichte und Architektur, Graz / 2003–2007 Akademie der bildenden Künste, Wien / 2008 MA, Akademie der bildenden Künste, Wien / 2009–2017 Kurator des Fine Arts Program, Forum Stadtpark, Graz. Auszeichnungen u.a.: 2017  „Kunstraum Steiermark Stipendium 2017/2018“ ) / 2011 „Kunstförderungspreis der Stadt Graz 2011“ „Stipendium der Stadt Graz für Bildende Kunst“ / 2010 „Arbeitsstipendium des Landes Steiermark“ (Stipendium des Landes Steiermark) 
Einzelausstellungen u.a.: 2023 „Shapes and Shadows“ (mit Bianca Regl), Galerie Schnitzler & Lindsberger, Graz / 2021 „Surround“, QL Galerie, Graz / 2019 „SHOP“, Forum Stadtpark, Graz  / 2018 „SHOP“, Komm.st Lab, Anger /2016 „floor, light, act“, Akademie Graz, Graz
Gruppenausstellungen u.a.: 2024 – Screening „Nature, be my friend…“ Blickle Kino, Belvedere 21, Wien / „Initiative Kunstverleih – Licht, Luft, Sonne … Kunst!“, <rotor> Graz. 2023 – Katalogpräsentation: „Surroundings – Andreas Heller“, Forum Stadtpark, Graz / Buchpräsentation: „Alphabet des anarchistischen Amateurs” <rotor> ABib, Wien / Auftragsarbeit – Skulptur für xitrust, Graz / „Initiative Kunstverleih – Licht, Luft, Sonne … Kunst!“, Akademie Graz / „Stranger´s Stories“ (Kurator), Akademie Graz  http://andreasheller.at/

Skip to content