SCHWÄRMEN + VERNETZEN
Nayarí Castillo, Gertrude Grossegger, Hanns Holger Rutz

23. August 2017 bis 19. September 2017

Ausstellung und Kunstbeitrag in den Lichtungen

Eröffnung: 23. August 2017, 18.00 Uhr

Künstlerinnengespräch und Finissage: 19. September 2017, 15.00 Uhr

mit einem Vortrag über künstliches Leben von Dr. Thomas Schmickl, ArtLife Lab KFU Graz

Die transdisziplinäre Kunstausstellung untersucht die Möglichkeiten grenzüberschreitenden Arbeitens in der Kunst. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Autorin Gertrude Grossegger, der Installationskünstlerin und Molekularbiologin Nayarí Castillo und dem Klangkünstler Hanns Holger Rutz. Ziel ist die Entwicklung neuer Verbindungen zwischen Text, Raum und Klang. Dazu haben sich die drei KünstlerInnen experimentell mit dynamischen Systemen des Schwärmens und Vernetzens in der Natur auseinandergesetzt und beziehen sich dabei auf die wissenschaftliche Erforschung der Schwarmintelligenz.

Eine Kooperation von:
Akademie Graz, LICHTUNGEN, Artlife Lab KFU Graz, Algorithms that Matter (FWF AR 403) und Stift St. Lambrecht.

15. Dezember 2022, 19.00 Uhr

Literaturhaus Graz

1. und 2. Dezember 2022, je 19.00 Uhr

Literaturhaus Graz

Neuerscheinung

Residenz Verlag

Skip to content